Giseles Index oder Plakat Taten

2013 haben wir mit der Straßenperformance „giselles index oder plakat taten“ zur Darstellung von (weiblichen) Körpern auf Werbeplakaten im öffentlichen Raum gearbeitet.

(Gefördert von der Kulturbehörde Hamburg und der Kunststiftung NRW).

Hier geht es zu den Kritiken in der Kölner Theaterzeitung AKTHamburger Theaterzeitung Godot und hier folgt eine Vorankündigung aus der taz:

TAZ giseles index oder plakat taten geschnitten

Advertisements