Bauchladen Monopol_ Darf man 2014 in the rain tanzen?

Das Kollektiv Bauchladen Monopol und Irene Accardo sind zu Gast am Freitag Abend um 18 Uhr mit der Lecture Performance “Darf man 2010 In the rain tanzen?” beim Symposium `Tanz Raum Urbanität` der Gesellschaft für Tanzforschung.

Mehr Infos zur Lecture gibt es HIER und für das vollständige Tagungsprogramm bitte HIER klicken.

Bauchladen Monopol ist wieder in Hamburg zu sehen.

Bauchladen Monopol nimmt das Publikum mit in die Welt der Werbemärchen. Verkaufende Körper lesen vor, erzählen von den Machenschaften des Handelskönigs und entwerfen Schönheiten.

Giseles Index oder ein schöner Abend ist eine Installation und performative Lesung, inspiriert von der Auseinandersetzung mit Werbeplakaten, dem Schönheitsdiktat und der Darstellung von Frauenkörpern im öffentlichen Raum. Was ist Schönheit überhaupt und wie schön ist sie?

Tisch2
Lasst uns eine schönen Abend miteinander verbringen

am 08. März 2014
um 19 Uhr
in der Werkstatt 3, Nernstweg 32, 22765 Hamburg
Eintritt je nach Selbtseinschätzung

Hier ist “giseles index oder plakat taten” in einer Kurzversion sehen.

An dieser Stelle sei Sarah Nüdling von doktales ganz herzlich gedankt für ihre Aufnahmen!

Mit der Intervention “Kaffee, Kuchen, Platz da!” Wir haben uns aus dem öffentlichen Raum hinein in den privaten Raum begeben. Doch was bedeutet diese Unterscheidung überhaupt…

Bei Kaffee, Kuchen und Likörchen löste sich mit der Zeit unmerklich die Sicherheit der vier Wände auf…

Bauchladen Monopol war im November zu Gast bei Rosanna D’Ortonas Fotoausstellung “Besenrein” im Rahmen von PRIVAT ROOMS 2013 in Köln.
(und für alle, die nicht dabei sein konnten, keinen Kaffee bekommen haben oder denen nicht das Sofa unterm hintern weggetragen wurde, gibt’s hier bald Fotos. Versprochen.)

Kaffee, Kuchen, Platz da!
MIT: Bauchladen Monopol, einem sich auflösenden Wohnzimmer, und Texten von Gaston Bachelard

Fahrt ihr auch zur großartigen at.tension? Dann sehen wir uns dort!

Bauchladen Monopol zeigt Schiebung am Samstag Nachmittag.


Zusammen mit der Probebühne im Gängeviertel der zauberhaften Mercedes Tuccini, Unkoordinierte Bewegung und und und sind wir auf dem Karl Kutter Floor.

kommt kucken! wird toll!

 

http://www.theaterzeitung-koeln.de/fileadmin/templates/img/logo.jpg

Die Kölner Theaterzeitung aKT schrieb über uns, Feminismus, Körper, Ware, klebendes Lächeln, Gold und Gisele.

Lest selbst! aKT Artikel

Bauchladen Monopol ist in Berlin!

Eingeladen von Pink Stinks zur Demo gegen Sexismus in der Werbung “Come as you are“, da sagen wir natürlich nicht nein!
Was kanns Schöneres geben als einen Sonntagnachmittag mit Performance, Musik, Polit
von Bauchladen Monopol, Sookee, Bernadette La Hengst, Dirk von Lowtzow (Tocotronic), Doctorella, Missy Magazine, Pink Stinks ….ach man kann sie gar nicht alle nennen.

So kommet doch All!

Sonntag, 01. September
Pariser Platz in Berlin
von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

AppleMark

AppleMark

(Dieser schöne Aufkleber ist übrigens über uns erhältlich. Scheuet euch nicht danach zu fragen.)

 Hier gibt es eine erste Zusammenfassung

und ein paar Impressionen unserer aktuellen Straßenperformance “giseles index oder plakat taten” zu sehen Juli/August Hamburg und Köln.  Und in Zukunft überall wohin ihr uns einladet…

/// giseles index oder plakat taten ///

Kölner Innenstadt
Datum: Fr. 09.08. // Sa. 10.08.2013
Ort: Schildergasse vor dem Brunnnen/ Ecke Gürzenichstr.

Uhrzeit: jeweils 18.30 Uhr

Hier gehts zur Pressestimme: http://godot-hamburg.de/giseles-index-oder-plakat-taten-2/

Und hier zur Vorankündigung: in “die taz

GI241@AnjaBeutler.de

eflyergiseleindex

 

TAZ giseles index oder plakat taten geschnitten

/// Schiebung ///

eine Aktion vom Kollektiv Bauchladen Monopol

Wo: Hansaplatz St. Georg – HH

Wann: Samstag 22.09 um 16 Uhr

Wie viel: Hut-Spende am Ende

Im Rahmen: des Fests Hansabunt  – http://www.hansabunt.de/

(mit Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung)

/// Schiebung ///

eine Aktion von Bauchladen Monopol

Latte Macchiato verdrängt den Kaffee, Rennräder nehmen den Platz des funktionalen Zweirades ein, Fallwinde der tanzenden Türme vertreiben die Balkonsitzer der Seniorenresidenz vis-à-vis…Ganz zu schweigen von der viel beredeten Gentrifi-ihrwisstschonwie…
Verdrängung ist ein stadtsoziologisches Phänomen – zunächst jedoch ein physikalisches und ein Grundprinzip der Bewegung. Bauchladen Monopol versucht, im öffentlichen Raum zu drängeln, zu pogen und somit über Verdrängung nachzudenken.

Kommt dazu, wir freuen uns!!!

Wo: Susannenstrasse Ecke Bartelsstrasse (Schanze)

Wann: Donnerstag 12.07 um 16:00 und um 19:00 Uhr
Freitag 13.07 um 18:00 und um 20.00 Uhr

Wie viel: Hut-Spende am Ende

Im Rahmen: des Fringe – Kaltstart Hamburg 2012

http://www.kaltstart-hamburg.de/1299.html

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: